06. – 07. März 2020, 30. – 31. Oktober 2020, 05. – 06. März 2021
Bönninghausen- Methode und das Symptomenlexikon
3-teilige praxisorientierte Intensivausbildung mit Bernhard Möller

Seminar I – Einführung in die Methode
Freitag und Samstag, 06. – 07. März 2020
Seminar II – Methodik und konkrete Anwendung
Freitag und Samstag, 30. – 31. Oktober 2020
Seminar III – Verlaufsbeurteilungen und Praktische Übungen, chronische Krankheiten
Freitag und Samstag, 05. – 06. März 2021

Worum geht es bei einer homöopathischen Behandlung?
Alle Arten von Krankheiten zeigen sich durch (ihre) Symptome, anhand derer sie in den meisten Fällen erkannt (diagnostiziert) werden können. Wenn wir erkranken, uns verletzen oder vergiften, setzen, wenn kein lebensbedrohlicher Notfall eintritt, normalerweise sofort sogenannte Selbstheilungskräfte ein, die eine selbst-verständliche Überlebensfunktion in allen Zellen und Genen des Körpers und Gehirns (Psyche) sind.
Einige Selbstheilungskräfte können von ganz allein arbeiten, andere benötigen Beistand, Rückhalt und Mithilfe. Sie können aber auch mangelhaft ausgebildet, wenig unterstützt oder behindert sein oder – wie bei einer Allergie oder bei einer Autoimmunkrankheit - sogar überschiessend reagieren, sodass sie selbst zum Grund des Krankseins werden. Bei akuten Infektionskrankheiten kann es zu Komplikationen kommen. Bei chronischen Krankheiten, die die hauptsächlichen Heilanzeigen der auf Selbstheilung abzielenden Therapien darstellen, sind die Selbstheilungskräfte mitunter „selbst erkrankt“. Wenn sie gesund und normal tätig sind, folgt immer eine Art von Wiederherstellung, Überleben und schliesslich Gesundsein, denn der „Heilwille“ dieser Selbstheilungskräfte ist deren ganzer Sinn.

Das Ziel und der Sinn einer jeden medizinischen Therapie ist also die Unterstützung, Regulation oder Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Die sogenannte „Schulmedizin“ (hier bezogen auf ihre Arzneitherapie) und die Naturheilkunde verwenden dabei eine Methode, die darin besteht, in Krankheitsfällen, bei denen keine Organe „kaputt“ sind, sondern lediglich Funktionsstörungen vorliegen, täglich oder immer wieder Hilfsstoffe gegen die Beschwerden auf verschiedenen Wegen zu verabreichen.

In manchen Fällen, wo der Körper bestimmte Lebensstoffe nicht mehr bilden kann, und deshalb krank ist, wie beim Insulinmangel bei Diabetes, ist diese „Auffüllung“ von Fehlendem die einzig sinnvolle Behandlungsform. Insofern ist eine so ausgelöste Besserung vor allem ein Erfolg der eingenommenen Substanzen, nicht der Selbstheilungskräfte, die in vielen Krankheitsfällen genau das gleiche bewirken können, nur mit dem Unterschied, dass der Organismus sich ganz allein und ohne chemische Hilfsmittel heilt. Es ist nur viel schwieriger, zu erkennen, ob die Selbstheilung verlässlich aktiv ist und relativ leicht, wenn man die durch Substanzen erzwungenen Veränderungen der kranken Organe und deren Funktionen mittels Blutbild und bildgebenden Verfahren sichtbar machen kann. Die darstellbaren „Beweise“ des Behandlungserfolgs sind erst in der letzten Phase der vollendeten Heilung feststellbar.

> Vollständige Beschreibung als PDF

Der Referent Bernhard Möller

  • 1981 – 1984 Heilpraktikerschule in Bonn
  • 1984 – 1988 Klinik Lahnhöhe/Lahnstein
  • 1988 – 1991 Kinder- und Jugendpsychiatrie/Bonn, Marienhospital/Bonn, mehrere Altenheime
    seit 1991 eigene homöopathische Praxis
  • 1992 - 2000 Seminare bei Dr. Gypser; Dr. O. Eichelberger, Dr. A. Geukens, G. Vithoulkas, Ravi Roy, Dr. E. Withmont, Dr. J. Becker,
  • 1992 – 2016 Mitglied der Bönninghausen-Arbeitsgemeinschaft
  • 1996 – 2000 Revisionsarbeit von Bönninghausens Therapeutischem Taschenbuch, erschienen als Buch und Computerprogramm
  • 2000 – 2016 Geschäftsführer der Bönninghausen-Arbeitsgemeinschaft
  • Schriftleiter der Fachzeitschrift „Archiv für Homöopathik“.
  • Verfasser diverser Schriften über „Die Bönninghausen-Methode“
    Homöopathieseminare über „Die Bönninghausen-Methode“seit 1993 in Deutschland, Österreich, Schweiz.
  • Homöopathieseminare über das Symptomen-Lexikon und die Kollektaneen seit 2000.
  • Homöopathieseminare über das Therapeutische Taschenbuch in Verbindung mit den Kollektaneen und dem Symptomen-Lexikon seit 2007.

Seminarthemen und Daten
Seminar I – Einführung in die Methode
Freitag und Samstag, 06. – 07. März 2020
Seminar II – Methodik und konkrete Anwendung
Freitag und Samstag, 30. – 31. Oktober 2020
Seminar III – Verlaufsbeurteilungen und Praktische Übungen, chronische Krankheiten
Freitag und Samstag, 05. – 06. März 2021

Seminarzeiten (jeweils)
Freitag, 09.00 – 12.30 Uhr / 14.00 - 18.30 Uhr
Samstag, 09.00 – 12.30 Uhr / 14.00 – 18:00 Uhr
(total 15.5 Seminarstd. mit jeweils ½ Std. Pause morgens und nachmittags)

Seminarort
Jugendherberge, Landhausquai 23, 4500 Solothurn
> Lageplan
> www.youthhostel.ch/de/hostels/solothurn

Kosten
CHF 430.— (inkl. Skript, exkl. Unterkunft und Verpflegung)

Die Seminare lehnen sich an die Weiterbildungsreglemente der Verbände und des EMR an.

Annullation
Kostenlose Absage bis vier Wochen vor Seminarbeginn. 50 % der Kurskosten: zwei bis vier Wochen vor Seminarbeginn. 100 % der Kurskosten ab zwei Wochen vor Seminarbeginn.
Bearbeitungsgebühr CHF 50.--.
Ich biete Ihnen eine Annullationskostenversicherung an für CHF 20.--.

Weiter gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Artis Seminare Kundenkarte
Mit der Artis Seminare Kundenkarte besuchen Sie jedes 6. Seminar gratis! (im Durchschnitt der letzten 5 besuchten Seminare, ab 01.01.2013).

> Druckbare Version der Ausschreibung mit allen Infos

Anmeldung zur Seminarreihe
Bönninghausen- Methode und das Symptomenlexikon mit Bernhard Möller:
3-teilige praxisorientierte Intensivausbildung in Solothurn
Freitag und Samstag, 06. – 07. März 2020
Freitag und Samstag, 30. – 31. Oktober 2020
Freitag und Samstag, 05. – 06. März 2021

  Ich melde mich für die Seminare verbindlich an und erhalte eine Rechnung
 
  Ich möchte eine Annullationskostenversicherung
(CHF 20.-) abschliessen
 
Name, Vorname
Adresse
PLZ / Wohnort
Telefon Privat
Telefon Geschäft
Mobile
E-Mail
Ort und Datum
Bemerkungen
  Ich habe die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen.
 
   Bitte berechnen Sie die unten stehende Aufgabe.
 Dies ist eine Anti-Spam Massnahme.
    
     
 

 

> zurück zur Seminarübersicht

Artis Seminare
Peter Schertenleib
Rüdenweg 28 B
CH-3067 Boll

Telefon +41 31 352 10 38
E-Mail senden